Geldregen in Spanien und verrückte Lotto-Geschichten aus der Welt

Spanier dürfen sich freuen, wieder durften sie sich über einen Lotto-Gewinn freuenRund 630 Millionen Euro wurden bei der spanischen Dreikönigs-Ziehung ausgeschüttet. Bildquelle: Marian Weyo – 372416944 / Shutterstock.com

Kurz nach der alljährlichen Weihnachts-Lotterie darf in Spanien wieder gejubelt werden. Stolze 630 Millionen Euro wurden bei der traditionellen Dreikönigs-Ziehung ausgeschüttet. Die Hauptgewinner kommen aus der Stadt Torrent. In Spanien war es der zweite Geldregen in einem Zeitraum von zwei Wochen. Am 22. Dezember waren bei der Weihnachts-Lotterie „El Gordo“ insgesamt 2,2 Milliarden Euro ausgeschüttet worden.  Die Gewinner meldeten sich glücklicherweise einige Tage später. Nicht selten sind Gewinner von ihrem Pech verfolgt. Einige wissen monatelang nichts von ihrem Gewinn, andere wiederrum haben die Freude vom Lottogewinn nur für wenige Minuten. Wir haben die verrücktesten fünf Geschichten für Sie im Folgenden zusammengefasst.

Sechs Richtige im Lotto, aber Annahmeschluss verpasst!

Ein Kanadier Joel Ifergan aus Quebec tippte seine Lieblingszahlen in einem Lottoautomaten. Am Abend fühlte er sich dann kurz als Millionär, da alle seine Lieblingszahlen gezogen wurden. Das Glücksgefühl hielt jedoch nicht lange an denn der Drucker im Lottoladen hatte den Gewinnschein auf Grund einer technischen Verzögerung sieben Sekunden nach dem offiziellen Annahmeschluss ausgestellt. Die Lottogesellschaft zahlte den Gewinn nicht aus.

Kugeln mit Glückszahlen auf dem Weihnachtsbaum gehängt

Eine Tippgemeinschaft aus Stuttgart gewann knapp 4,4 Millionen im Spiel 77. Den Gewinn behielten sie zuerst einmal für sich und erzählten Freunden und Verwandten nichts von ihrem Glück. Erst zu Weihnachten wurde die Freude geteilt. Einer der Gewinner hängte sieben Kugeln mit den Glückszahlen auf den Weihnachtsbaum.

Mann aus dem Irak knackt einen USA Lotto-Jackpot

Eine unglaubliche Geschichte – im Frühjahr 2015 eröffnete ein Mann aus dem Irak ein Konto bei dem Lotto online Kurierdienst theLotter. Drei Monate später erhielt er den Anruf, mit dem er nie gerechnet hätte, dass durch ihn der Jackpot von 6,4 Millionen US-Dollar geknackt worden war. In den USA müssen Lotto Gewinner Ihre Identität preisgeben, doch der Gewinner bang um sein Leben und bat anonym bleiben zu dürfen. Die Megabucks-Lotterie in Oregon gab der Bitte nach.

Lottogewinner nur für einen kurzen Augenblick

Im Jahre 2013 gab es einen kuriosen Zwischenfall in der Lottoziehung am Mittwoch. Aufgrund eines technischen Fehlers wurde eine Ziehung, die bereits zu Ende war, noch einmal durchgeführt und letztendlich für ungültig erklärt.  Einige der Lottospieler hatten an diesem Abend die sechs Richtigen der ungültigen Ziehung und fühlten sich für einige Minuten als frischgebackene Lottomillionäre. Leider nur für wenige Minuten.

Frank Selak, der Lottogewinner mit sieben Leben!

Frank Selak ist ein Lottogewinner aus Kroatien, der unter anderem ein Zugunglück überlebte, aus einem Flugzeug geschleudert wurde, zweimal aus einem brennenden Auto floh und einen Absturz in eine Steilküste überlebte. Schlussendlich knackte er den Lotto-Jackpot im kroatischen Lotto und kassierte eine Million US-Dollar ab. So viel Glück kann nicht jeder haben.



Bild: / Text:

Kommentar hinterlassen on "Geldregen in Spanien und verrückte Lotto-Geschichten aus der Welt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*