Autojahr 2015: Über 170 Neuheiten erobern die Fahrzeugwelt

5d9ef0ad1f385cbd86da7c3489cc4269.jpg

Der SUV-Markt boomt

Die Nachfrage an SUVs ist groß, das Angebot ebenfalls. Über sämtliche Fahrzeugklassen hinweg erweitert sich das Angebotsspektrum in diesem Jahr – vor allem bei Fahrzeugmarken, die sich im obersten Preisgefüge einreihen. Rolls Royce befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase. Diesen Zeitabschnitt hat Bentley mit seinem SUV bereits hinter sich gelassen. Levante und Maserati steigen ebenfalls in das SUV-Geschäft ein, während das SUV namens Edge in sein Repertoire aufnimmt. In punkto Wasserstoff wartet dieses Jahr ebenfalls mit einigen Überraschungen auf. Die Innovativ-Abteilung von Toyota hat ganze Arbeit geleistet und bringt mit dem Mirai ein Fahrzeug an den Start, das unsere Straßen ab Sommer erobern soll. Ebenso aktiv ist der Hersteller Daimler, der neben mehreren neuen Antriebskombinationen ebenfalls eine neue Nomenklatur vorstellen wird. Die M-Klasse wird sich zum GLE wandeln und in Zukunft um eine Coupé-Version bereichert. Der Nachfolger des GLK erhält indes weichere Formen und firmiert unter der Bezeichnung „GLC“. Die S-Klasse geht unter dem Namen „Mercedes-Maybach“ an den Start, während sich die S-Klasse nunmehr als Cabrio präsentiert.

Fahrzeugmodelle, bei denen der Verkauf des alten Autos nicht schwer fällt

Immer wieder kommt bei der Neuvorstellung derart hochkarätiger Fahrzeuge die Frage auf, ob man sein altes Fahrzeug nicht verkaufen und sich eines dieser Top-Autos gönnen sollte. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, um sein Auto privat verkaufen zu können – zu fairen Preisen, die den aktuellen Marktwerten entsprechen. Diese Frage stellt sich gewiss auch bei den Neuvorstellungen von Porsche, da die Fahrzeuge der Marke wiederum einen Turbogang zulegen. Der aufgeladene Vierzylinder-Boxer steht bereits in seinen Startlöchern und auch die Elfer-Modelle werden zukünftig mit Turbomotoren ausgestattet sein. Renault vollführt an seinem Modellrepertoire derzeit intensive Renovierungsarbeiten. Der Nachfolger des Espace wandelt sich zu einem riesigen Crossover. Die Nachfolgemodelle vom Laguna und Mégane werden auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ein SUV ist auch bei den Franzosen längst in Planung. Opel richtet sein Hauptaugenmerk auf die Entwicklung neuer Triebwerke. Aber dennoch bringt der deutsche Produzent mit dem neuen Astra oder dem Kleinwagen Karl neue Fahrzeuge an den Start, die Hoffnung machen. VW möchte mit seinem neuen Tiguan sowie dem neuen Bus T6 einen Teil vom Kfz-Kuchen abhaben. Zudem startet Volkswagen mit der Neuauflage des Passats einen neuen Angriff auf Premiummarken wie Audi oder Mercedes. Audi setzt hingegen auf den neuen R4, den R8 sowie Q7. Die 3er und 7er-Reihe sind die aktuellen Stars aus dem Hause BMW. 

Wird der neue Jaguar XE zum Publikumsliebling avancieren?

Auf Samtpfoten möchte der neue Jaguar XE die Gunst der Käufer des Premiumsegments erobern. Dieses Fahrzeug soll zum neuen Star der Marke avancieren und in einer V6-Topversion mit 340 PS und sparsamen Dieseln überzeugen. Mazda setzt hingegen auf eine Neuauflage des MX-5. Im etwas kantigeren Blechkleid wird der MX-5 über die Straßen rollen und unverkennbar an den schmalen Augen erkennbar sein. Beeindruckend ist dessen Gesamtgewicht von gerade einmal 1.000 Kilogramm – ein Aspekt, der sich positiv auf die Beschleunigung sowie die Querdynamik auswirken wird.

Fotoquelle: Darren Brode | Dreamstime.com



Bild: Darren Brode | Dreamstime.com / Text: yes